Über mich

In Kürze – Erfahrungen & Schwerpunkte
Ich verfüge über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Fitness & Aerobic, Pilates und Bewegungspädagogik. In dieser Zeit habe ich mir ein fundiertes Wissen in den Bereichen funktionelle Anatomie und Biomechanik erworben, das ich in meine professionelle Arbeit einfließen lasse.
Meine Bewegungsstunden sind konzentriert und präzise, auch in der Analyse von Fehlhaltungen und muskulären Dysbalancen. Dabei stehen der Spaß an Bewegung und eine gute Portion Humor gleichwertig im Fokus.

Was dürfen Sie von meinem Haltungs- und Bewegungsangebot erwarten?
Dass die Bewegungsstunden Sie fordern, aber nicht überfordern.
Dass die Stundeninhalte funktionell und individuell sicher & angemessen sind.
Dass Sie sich im Anschluss beweglicher & wohler und allgemein fitter in Ihren Alltagsaktivitäten fühlen.
Spaß an Bewegung.

Qualifikationen mit Lizenz
Bewegungspädagogin der Franklin Methode® Level 3
Franklin Methode® Faszien-Trainer Schulter Nacken Gesicht
Franklin Methode® Faszien-Trainerin Rücken
Myofascial Release Grundkurs „Grundgriffe & Berührungsqualität“,
Aufbaukurs 1 „Tiefenmanipulation Beckengürtel und untere Extremität“
Klassische Pilateslehrerin Matten- und Studiogeräterepertoire (Peak Pilates® Comprehensive Certification)
Groupfitness – Instruktorin (DFAV B-Lizenz) & Body Pump™ – Instruktorin (Less Mills)

Mitglied in folgenden Vereinen & Verbänden
Deutscher Pilates Verband e.V.
Deutscher Fitness und Aerobic Verband e.V.

Unterrichtssprachen
deutsch
englisch
niederländisch

En Detail
Meine sportliche Laufbahn begann als Hobby beim Gerätturnen und dem klassischen Ballett (Royal Academy of Dance®).
Parallel zu einem geisteswissenschaftlichen Studium an der FU Berlin absolvierte ich 1998/99 meine erste Trainerausbildung im Bereich Groupfitness beim DFAV e.V., sowie die Ausbildung zur BODYPUMP™ Instruktorin. Es folgten Fortbildungen im Bereich Wirbelsäulengymnastik und Funktionstraining. Über diesen Interessenschwerpunkt stieß ich auf Pilates. 2004 folgte die erste Fortbildung beim DFAV. Wenig später besuchte ich meine erste klassische Pilatesstunde bei Galina Rohleder. Pilates wurde zu MEINEM Training und zu meiner Profession, die ich in ausgewählten Studios im Südwesten Berlins und privat ausübe.
Nach einem Redaktionsvolontariat, in dem ich mitverantwortlich für die Konzipierung und Erstellung des Brockhaus Sport war, habe ich die 500 Ausbildungsstunden umfassende Pilates Studiogeräteausbildung über Peak Pilates® bei Simone Hörster abgeschlossen. Außerdem hatte ich die Möglichkeit, bei Alycea Ungaro in New York zu trainieren.
Inspiriert von dieser Erfahrung und regelmäßigem Unterricht bei Galina Rohleder in Potsdam/Berlin sowie Jane Poerwoatmodjo in Den Haag, fühle ich mich der New Yorker Pilates Tradition in meiner Arbeit verpflichtet.
Fortbildungen bei Alycea Ungaro, Clare Dunphy, Moses Urbano, Brett Howard und Shari Berkovitz haben mein Verständnis von Pilates als Bewegungssystem, Anatomie und Biomechanik erweitert. Elemente aus der Franklin Methode® sowie Grifftechniken des Myofascial Release unterstützen mich in meiner Arbeit und der Analyse und Korrektur von Fehlhaltungen und muskulären Dysbalancen.
Jeden Tag erlebe ich, wie Menschen positive körperliche, mentale und seelische Veränderungen durch Pilates erfahren. Ich sehe den Enthusiasmus und die Neugier, mit denen die Kunden zum Unterricht kommen, denn es wird niemals langweilig! In jeder Stunde entdeckt man neue Facetten, erspürt tiefere Nuancen und erlebt Bewegungsabläufe intensiver. Das gilt für das eigene Training ebenso wie für die Arbeit: mit jedem Kunden erfasst man, wie vielschichtig dieses Bewegungssystem aufgebaut ist und genutzt werden kann.
Der Komplexität von Pilates werde ich künftig auch in akademischer Hinsicht auf den Grund gehen. So hatte ich am 50. Todestag von Joseph Pilates die Gelegenheit, im Department for American Studies der Universität Graz einen Vortrag zu halten.

Vortrag_Klecok_Poster_1                    Vortrag_Klecok_Poster-2