Pilates = Contrology

Joseph Pilates (1883 – 1967) nannte seine Methode, die wir heute als Pilates kennen, Contrology. In seiner programmatischen Schrift Return to Life through Contrology (1945) beschrieb er detailliert ihre Vorzüge für Körper, Geist und Seele.
Pilates ist ein Ganzkörpertraining. Es ist ein Widerstandstraining, das eine physische, mentale und geistige Wirkung entfaltet. Die über 500 Übungen an den Studiogeräten und auf der Matte fordern uns auf vielfältige Weise heraus. Sie fördern u.a. Stabilität, Flexibilität und Koordination.
Ziel ist es, dass wir uns durch die im Training gewonnene Kraft und Elastizität in unseren Alltagsbewegungen wohl fühlen, wir eine gesunde und ausgewogene (Körper)Haltung entwickeln, wir die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten unseres Körpers mit Freude genießen können und für die Anforderungen, die das alltägliche Leben an uns stellt, widerstandsfähiger werden.
Pilates ist eine Methode, die die Muskulatur ausgewogen kräftigt und die uns lehrt, unsere Kräfte ökonomisch einzusetzen. Pilates ist effizient. Aber vor allem ist Pilates Bewegung und es macht SpaßSpaß an Bewegung!
Dieser Spaß nährt sich nicht zuletzt auch aus den Effekten, die jeder Übende kurz- und langfristig spürt und die hier so treffend beschrieben sind:

…as time passes, you will find that without conscious effort you are walking and sitting straighter, moving more gracefully. Your muscles will become firmer and sleeker, better shaped, stronger without being large and bulky. You will be more supple. And you will be calmer and more relaxed, with a new sense of control and inner harmony. These effects are subtle at first, and it takes time for them to develop, but they are real.
(Philip Friedman & Gail Eisen, The Pilates Method of Physical and Mental Conditioning. New York: Viking Studio, 1980, 2005; p.3).

Was bedeutet „klassisches“ Pilates?

Im klassischen Pilates wird das Übungsrepertoire auf der Matte sowie an den Pilates Studiogeräten in der Reihenfolge und mit der Intention geturnt, die von Joseph Pilates entwickelt wurde und die von der 1. Trainergeneration, den sogenannten „Elders“ (Trainer, die noch von Joseph Pilates selber gelernt haben) in seinem Sinne weitergegeben wurden.

Diese Herangehensweise an Contrology/Pilates ist authentisch, pur, herausfordernd und tiefgreifend. Sie eröffnet den großen Facettenreichtum und die Vielschichtigkeit der Methode, die als System absichtsvoll zusammengestellt wurde, um physische, mentale und seelische Balance herzustellen.

Dieser kurzweilig, animierte Film gibt einen Überblick über die Entwicklung von Joseph Pilates und Contrology/Pilates, wobei uns die beiden sehr umfangreich recherchierten Biographien Hubertus Joseph Pilates – The Biography und Joseph Pilates. Der Mann, dessen Name Programm wurde zeigen, dass einige biographische Aspekte eher in den Bereich der persönlichen Legendenbildung gehören – was der Effektivität der Methode jedoch keinen Abbruch tut.